Florena – Puerta Velasco Ibarra

Ich liebe solche Orte – etwas verwildert, unbekannt, verträumt. Nach einer etwas holprigen 2h-Bootsfahrt von San Cristobal kamen wir in Florena, der sechstgrössten Insel, an. Uns erwartete der 100 Bewohner grosse Ort Puerto Velasco Ibarra, wo die bekannte Einwandererfamilie Widmer ein kleines Hotel betreibt. Das Hotel liegt direkt am dunkleren Sandstrand bzw. am Meer, in dem es nur so von Meeresschildkröten wimmelte. Am Anlegesteg konnten wir ein solches Exemplar beobachten, wie sie in regelmässigen Abständen auftaucht um Luft zu schnappen. Wunderbar!

Am Nachmittag liefen wir zu La Loberia, einem weissen Sandstrand, wo wir von einem Felshügel aus eine kleine Familie Seelöwen beobachten konnten. Die Umgebung war sehr eindrücklich: vor uns weisser Sandstrand, türkisblaues Wasser, dunkle Felsen und rote Sesuvien. An diesem Strand gingen wir noch Schnorcheln und sahen dort unsere erste Meereschildkröte unter Wasser, einen kleinen Hai, Rochen und Barracudas.
Auf dem Weg nach Floreana Maskentölpel und Meeresechsen / Floreana recht trüb
Eine kleine Galapagosmöwe / Delphine auf dem Meer / Empfangskommittee auf Floreana Meeresechse
Krabben / Katzen bei der Familie Wittmer
Hotel der Wittmers und Strand / Loberia
Dieser Beitrag wurde unter Ecuador, Galápagos Inseln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.