San Cristobal – Puerto Baquerizo Moreno

Nach unserer Landung auf San Cristobal und unserer Überraschung über Häuser und Strassen in Puerto Baquerizo Moreno, liefen wir vom Flughafen zum Hotel. Bei einem Spaziergang zum Strand konnten wir schon ein „öh öh“ hören – es gehörte den Seelöwen, die zahlreich am Strand des kleinen Ortes lagen. Wir hatten eine schöne Zeit erwischt – es gab viele Jungtiere. Hier konnten wir uns das erste mal von der Zutraulichkeit der Tiere überzeugen. Wir liefen einfach zwischen den Tieren, nicht einmal die Muttertiere mit ihren kleinen liessen sich von uns stören. An der schönen Uferpromenade sahen wir auch das erste Mal die roten Klippenkrabben. Das sind wunderschöne riesige Krabben, die es in grosser Vielzahl an den Küsten der Inseln gibt. Auch kleinere Meerechsen (endemisch) sahen wir hier das erste Mal – wir wussten hier noch nicht, wie gross diese Tiere sein können.

Wir unternahmen einen Abstecher ins Informationszentrum, das die Geschichte der Inseln zeigt, zu einem Hügel oberhalb des Ortes und an die Bucht, wo Charles Darwin angedockt ist. Dann gingen dann noch neben den Seelöwen am Strand baden. Welch schöner Ausklang des ersten Tages!


Kleiner Seelöwe direkt am Strand, zwei Meeresechsen, Seelöwe unter der Parkbank
Puerto Baquerizo Moreno, Küste, an der Darwin andockte, Abendstimmung an der Küste
Seelöwen am Strand und an der Uferpromenade
Dieser Beitrag wurde unter Ecuador, Galápagos Inseln veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.