Wanderung bei Elm

Wir wollten uns mal das Martinshorn und die Glarner Hauptverschiebung anschauen bei einer Wanderung bei Elm. Wir suchten uns die Wanderung über den Firstboden heraus, die bergab über die Tschinglenschlucht führen sollte. Aber heute war nicht unser Tag. Schon beim Parkplatz der Tschlinglenbahn hatten wir keine Lust auf Höhenmeter und wählten die Fahrt mit der Bergbahn um zur Tschinglenalp/Nideren zu gelangen. Ich hätte mir alles viel grösser vorgestellt, die Bergbahn besteht aus 2 Kabinen, die abwechselnd nach oben und unten fahren. Die Fahrzeiten stimmten diesmal nicht (1x pro Stunde), sondern sie waren dauernd in Betrieb. Oben auf 1480m tranken wir kurz etwas auf der hübschen Tschinglenalp und stiegen dann auf Richtung Firstboden (1744m), von wo man eine tolle Aussicht auf Spitzmeilen, Martinsloch und Glarner Hauptüberschiebung hat. Von dort sollte es dann bergab gehen zurück nach Elm. Erste Fragezeichen kamen uns auf, als sich der Weg abzweigte (wahrscheinlich 2x Elm, aber nur einmal per Wegweiser gekennzeichnet). Weiter bergab gelangten wir an einige Stellen, die mit (rostigen) Drahtseilen gesichert wurden. Es war ziemlich rutschig auf dem nassen Weg, aber so richtig brauchten wir sie trotzdem nicht. Allerdings kamen wir bald an eine Stelle, wo man eine Schlucht quert. Der Weg hört kurz auf und man muss ein Stückchen Fels queren – wir haben nur Baumwurzeln zum Festhalten gesehen… Mmh, da hätten wir gern ein Drahtseil gehabt… Auch im Zuge des schwarzen Hikr-Logos entschieden wir uns hier den Rückzug anzutreten und gingen wieder bergauf zum Firstboden und Bergstation Tschinglenalp. Nochmal auf dem Schluchtweg Richtung Elm zu gehen, da hatten wir keine Lust mehr und liessen uns wieder runtergondeln…
Elmumgebung / Nicht Spitzmeilen / Teil
Martinsloch
Dieser Beitrag wurde unter Kanton Glarus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.