Ums Eggis- und aufs Bettmerhorn 2858m

Nach unserem Aufenthalt im Saas-Tal wechselten wir ins Mattertal. Auf dem Weg dahin machten wir Halt am Aletschgletscher. Wir fuhren mit der Bergbahn auf die Fiescheralp, von wo wir ursprünglich aufs Eggishorn und dann über den Tälligrat zum Aletschgletscher wandern wollten. Nur leider finden zur Zeit immer noch Bauarbeiten zu einem neuen Sessellift aufs Eggishorn statt (Wer braucht noch eine Beförderungsmöglichkeit in der ohnehin schon verbauten Gegend?!), womit einige Wanderwege gesperrt waren (Warum muss man diese Bauarbeiten in der Hochsaison machen?). Somit entschieden wir uns um eine Eggishorn-Umwanderung von der Fiescheralp über den Bettmergrat, Roti Chumma, Märjelesee und über den Tunnel zurück zur Fiescheralp. Der Weg verläuft zunächst recht einfach von der Fiescheralp zur Bettmeralp-Bergstation. Dort machten wir einen kurzen Abstecher zum Bettmerhorn, das wir in 20 Minuten erreicht haben. Der Weg ist durchgehend gut gesichert, einige Eisentritte und Stufen gibt es (T4-). Von oben geniesst man einen tollen Blick auf den Aletschgletscher bis zum Konkordiaplatz und Richtung Wallis auf die 4000er. Weiter führte uns der Weg immer entlang des Aletschgletschers entlang der Roti Chumma bis zum Märjelesee (T2, ein kleines Wegstück T3). Am unteren Punkt des Märjelensee bekamen wir einen Schreck, da die Wegweiser 2.5h bis zur Fiescheralp auswiesen (wir dachten fälschlicherweise, dass die letzte Bergbahn in 2.25h ging)… Wenig später waren es nur noch 1.5h via dem Tunnel… Ein entsprechender Hinweis, ob die Zeitangaben mit oder ohne Tunnel sind, wäre hier entsprechend hilfreich. Schade, somit konnten wir leider nicht mehr an den Rand des Aletschgletschers gehen. Den Tunnel muss man ca. 1km durchqueren, er ist schwach beleuchtet, aber sonst kein Problem. Der Rest des Weges bis zur Fiescheralp ist einfach, nur nervten ein wenig die Baustellenarbeiten, u.a. ein Helikopter.



Die Walliser 4000er / Walliser Schwarznasenschaf / Aletschhorn
Aletschgletscher / Trugberg, Mönch

Dieser Beitrag wurde unter Kanton Wallis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.