Wanderung zum Schloss Lichtenwalde

Zu Ostern ging es auf langsameren Wegen ein wenig durch die Heimat. Auch hier ist es schön, wenn auch weniger steil und bergauf (äh… hügelauf). Die erste Warm-up-Tour ging von Falkenau aus (Richtung Freibad) und dann entlang einem Waldstück Richtung Frankenberg. Wir überquerten vor Frankenberg die Bundesstrasse und gingen dann zu einer kleinen Siedlung bei Altenhain und dann weiter entlang der Zschopau. Hier war 2002 das Hochwasser sehr stark – man sieht entlang des Weges am Fels manchmal eine Markierung. Entlang des Flusses gingen wir den Liederweg entlang – an der Seite findet man den Text von alten Liebesliedern🙂 . Bald sahen wir dann die ersten Gasthöfe von Lichtenwalde. Nach einem guten Kaffee und Kuchen sind wir noch den kleinen Hügel zum Schloss Lichtenwalde hinauf. Für den Schlosspark und das Schloss muss man Eintritt zahlen – einen Teil des Schlossgartens und des Innenhofes kann man auch so besichtigen. Vor kurzem wurde das Schloss wiedereröffnet und erstrahl in neuem Glanz. Neben dem Schloss hat es noch ein kleines „Fressgässlein“, wo man schön in der Sonne sein Bierchen trinken kann. Hier war unsere doch recht lange Wanderung zu Ende und wir nahmen den Zug nach Hause. Die Heimat ist auch sehr schön.


Frohe Ostern / Lamas
Entlang der Zschopau / Schloss Lichtenwalde
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.