Üetliberg

Auf dem Üetliberg war ich schon oft, aber immer nur über den Laternenweg bzw. den Föhreneggweg ab Albisgüetli. Wir wählten diesmal den Denzlerweg, der auch am Albisgüetli beginnt. Man geht die Kolbenhofstrasse bis zum Kolbenhof. Dann führt ein Weg links in den Wald Richtung Üetliberg. Es geht zunächst wenig steil bergauf, dann jedoch über zahlreiche Treppenstufen ziemlich zur Sache (T2). An einigen Weggablungen kann man sich verlaufen, in einigen unregelmässigen Abständen jedoch findet man ein „DW“ (Denzlerweg) an den Bäumen. An einer Wegabzweigung ca. 75m unter dem Ziel muss man sich für Staffel oder Kulm entscheiden. Wir wählten zunächst Kulm und standen wenig später kurz vor dem Hotel auf der grossen Touristenautobahn. Der Weg ist spannend und abwechslungsreich (u.a. viel Bärlauch) – teilweise haben wir uns wie in einem Urwald gefühlt. Als wir oben standen, wollte ich auch noch die Wegvariante Staffel ausprobieren, wohlwissend, dass dieser Abschnitt noch ein bisschen spannender sein würde. Wir liefen wieder den Denzlerweg bis zum Abzweig zurück und von dort Richtung „Staffel“. Bei einigen Abschnitten mussten wir uns ein wenig an den Baumwurzeln festhalten, weiter oben oberhalb der Aussichtsplattform gibt es eine kleine Leiter mit einer Eisenkette und kurz vor dem Ende noch ein Drahtseil, an dem man sich das letzte steile Stück hochziehen kann (T3). Zum Schluss durch das Geländer zurück ins Getummel auf die Aussichtsplattform. Das war eindeutig der bislang beste Weg auf den Üetliberg. Nach dem obligatorischen Mandelgipfel beim Kulm liefen wir den Treppenweg und den Hohensteinweg (T1) zur Tramstation Triemli und fuhren zurück zum Hauptbahnhof.


Zürich vom Berg / Kettelis

Dieser Beitrag wurde unter Kanton Zürich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.