Wanderung im Schwarzwasssertal

Im Erzgebirge haben wir eine kleine Wanderung im Schwarzwassertal (Tal der Schwarzen Pockau) unternommen. Ausgangspunkt war Pobershau. Es geht zunächst über einen einfachen Wanderweg (T1) entlang der Schwarzen Pockau. Dieser Fluss ist – wie der Name sagt – dunkelgefärbt, was aus Mooren vom Erzgebirge stammt. Plötzlich tauchen auf dem Weg hohe Felsen auf (Nonnenfelsen, Teufelsmauer), auf denen auch geklettert wurde. Das letzte Teilstück, bevor man das Ziel Kühnhaide erreicht, ist in einem Wiesental.

Der Weg (T2) zurück führt uns über den sogenannten „Grünen Graben“, der oberhalb des einfacheren Wanderwegs entlang eines Wasserlaufes verläuft (so wie die Levadas in Madeira). Nach ca. 2/3 erreicht man den Katzenstein (706m), einem Felsgestein, auf dem sich eine Aussichtsplattform befindet.

Das Wetter war sehr gut. Auf den Wegen waren stellenweise noch Altschneereste vorhanden. Bei dem Wanderweg beim Grünen Graben gab es teilweise grössere Wasseransammlungen, die rutschig werden können.



Tal vor Kühnhaide
Grüner Graben / Schwarze Pockau
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.