Fichtelberg

Mit Papa ging es ins Erzgebirge zum Fichtelberg, der höchsten Erhebung (1215m) der ehemaligen DDR. Startpunkt war Oberwiesenthal, das ein bekannter Wintersportort ist und auch einige Grössen im Skispringen hervorgebracht hat (Jens Weissflog). Nach einer kurzen Aufwärmübung am kaputten Auto liefen wir die Strasse Richtung Rotes Vorwerk, wo der gespurte Winterwanderweg zum Fichtelberg schon ausgezeichntet war. Dann ging es gemütlich allmählich bergauf, bis wir den Gipfel erreichten. Anfangs war es neblig, dann jedoch zeigte sich uns die Winterlandschaft von seiner schönen Seite. Auf dem Gipfel gibt es eine Wetterstation und ein Gipfelrestaurant. Von oben kann man auch die Pisten per Ski hinabdüsen. Bergab ging es denselben Weg (alle anderen Sommerwege sind Pisten geworden). Der Weg ist ungefähr 6km lang. Alternativ lässt sich auch mit der Schwebebahn fahren.



Fichtelberg / Weg zum Fichtelberg
Winterlandschaft / Verschneite Bäume mit Ballon
Winterlandschaft / Wetterstation auf dem Gipfel
Restaurant auf dem Gipfel / Fichtelbergbahn

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.