Braunwald

Diesmal ging es in zum ersten Mal in den Kanton Glarus, genauer gesagt nach Braunwald. Dieses Dörfchen ist autofrei und liegt auf 1256m. Man erreicht es von Linthal (645m) mit der Braunwaldbahn vor der Tödi- und Ortstock-Kulisse. Von dort sind wir weiter zum Grotzenbüel (1559m) gelaufen, welche als Mittelstation dient. Von Grotzenbüel sind wir zu einer dreistündigen Panorama-Wanderung gestartet, die zur schönsten im Glarus zählt. Der Weg führt zum Kneugrat bzw. Seblengrat (1900m), von wo man einen grandiosen Blick auf Tödi (3614m, höchster Berg von Glarus) und den Ortstock (2717m, Hausberg) und auf der anderen Seite Höchturm, Eggstöcke, Bös Fulen und dem Gärnisch hat. Weiter ging es gerade aus über dem Gumen, wo man Murmeltiere und schöne Blumen sehen kann, bis zum Ortstockhaus wieder zurück zum Grotzenbüel. Daraufhin sind wir noch die letzten knapp 1000hm bis zum Linthal Talstation bergab gelaufen. Diese Wanderung war wirklich sehr abwechslungsreich und bietet eine prima Aussicht. Im Prospekt ist die Panorama-Wanderung ausgeschrieben, aber bei den Wegweisern muss man sich an den Zwischenstationen halten bzw. orientieren.




Tödi mit Fridolinsgletscher / Ortstock
Glärnisch / Eggstöcke
Eggstöcke / Kirche in Braunwald


Linkliste:

Braunwald
Panorama-Wanderung Braunwald

Dieser Beitrag wurde unter Kanton Glarus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.